Letztes Feedback

Meta





 

Zusammenfassung des Buches

Die Novelle „Die Entdeckung der Currywurst“ von Uwe Timm, handelt von Lena Brückner, die den Fahnenflüchtigen Bremer bei sich aufnimmt und eine Affäre mit ihm beginnt. Bis zur Kapitulation Deutschlands lief alles gut, aber danach erzählt sie Bremer eine Lüge, damit er bei ihr bleibt.

Ein Mann, der sein Leben lang am gleichen Imbissstand seine Currywurst gegessen hat, sucht die Besitzerin des Imbisses auf um zu erfahren wie die Currywurst entstanden ist. Sie heißt Lena Brücker und lebt in einem Altersheim und ist blind. Sie erzählt ihm die Geschichte und wie es dazu kam.
Im Jahr 1945 geht Lena Brückner ins Kino. Doch durch einen Luftalarm muss sie in einen Schutzbunker, wo sie den Soldaten Herman Bremer trifft. Sie kommen sich näher und er geht mit zu ihr. Am nächsten morgen soll Herman Bremer zurück aus dem aus dem Urlaub an die Front. Lena Brückner bittet ihn jedoch zu bleiben. Dies tut er auch. Er muss sich bei Lena Brücker verstecken, da er eine hohe Strafe bekommt wenn er als Fahnenflüchtiger erwischt wird. Besonders müssen sie sich vor dem Nationalsozialisten Blockwart Lammers in Acht nehmen, da dieser einen Verdacht hat, dass Lena einen Mann in ihrer Wohnung versteckt. Bremer muss in der Wohnung von Lena Brückner bleiben und verfolgt den Verlauf des Krieges durch die Informationen, die er von ihr bekommt. Sie arbeitet in einer Kantine und kann so immer Essen für Bremer mitnehmen. Am 1. Mai 1945 kommt die Nachricht, dass Hitler tot ist und das Deutschland kapituliert hat. Bremer hat nie an die Kapitulation Deutschlands geglaubt und deshalb kann Lena Brückner ihm auch leicht vorlügen, dass die Deutschen trotz Hitlers Tod weiterkämpfen, damit er nicht zurück zu seiner richtigen Familie reist, sondern bei ihr bleibt. Die Lüge wird immer schwerer zu halten, da Bremer weiterhin die neusten Informationen über den Krieg haben will und Lena Brückner sie sich immer wieder ausdenken muss. Außerdem fühlt sich Bremer in ihrer Wohnung immer weniger wohl. Die Stimmung wird immer schlechter bis ein Streit eskaliert und Bremer handgreiflich wird, wobei er sich selber verletzt hat. Er verliert seinen Geschmacksinn. Eines Tages sieht Lena Brückner Fotos von KZ-Häftlingen in der Zeitung. Sie will mit Bremer darüber reden und gibt ihre Lüge auf. Sie geht weg und als sie wieder zurückkommt ist Bremer weg. Gary Brückner kommt nach Hause und erfährt von der Affäre seiner Frau. Sie verstehen sich nicht mehr so
gut. Lena Brückner verliert ihre Arbeitsstelle und als sie von einer neuen Affäre ihres Mannes erfährt, schmeißt sie ihn raus. Lena Brückner baut sich einen eigenen Imbiss auf, da sie jetzt für sich selber sorgen muss. Sie bekommt durch einen Tausch eine Dose Currypulver und an Ketchupflaschen. Auf dem Weg ihn ihre Wohnung stolpert sie und die beiden Zutaten vermischen sich auf der Treppe. Ihre Currywurst wurde in Hamburg sehr bekannt.
Nach ca. einem halben Jahr kommt der Mann noch mal zurück um die alte Lena Brückner noch mal zu besuchen.Die ist aber in der vergangenen Zeit gestorben und hat ihm einen Pullover, auf dem das Originalrezept der Currywurst gestickt ist, hinterlassen.

11.1.16 18:29

Letzte Einträge: Annäherungen an Lena Brücker, Lena Brücke und der Ich-Erzähler, Kochen der Currywurst a la Lena

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen